Rahmenprogramm

Auch wenn Sie zu einem Italienischkursus nach Montepulciano kommen, so haben Sie vielleicht keine Lust, Ihre Nase den ganzen Tag lang in die Bücher zu stecken! Der Nachmittag lädt dazu ein, Ausflüge - mit anderen Kursteilnehmern zusammen oder allein - zu unternehmen und Montepulciano und die Umgebung zu erkunden. Wer dies mit uns tun möchte, den laden wir schon jetzt zu unseren Mini-Kursen und zu unserem Rahmenprogramm ein, das jeden Sprachkursus begleitet. Auf dem Programm stehen Stadtführungen durch Montepulciano, Kochabende, Weinproben, Themennachmittage z.B. zur Kunstgeschichte der Region, Wanderungen sowie Ausflüge nach Cortona, an den Trasimenischen See oder nach Montalcino. Die Teilnahme an den Ausflügen, die natürlich alle mit italienischsprachiger Führung organisiert sind, ist fakultativ; die Kosten sind nicht in den Kursgebühren enthalten.

Wer seine Freizeit hier vor Ort selbst gestalten möchte, dem seien die folgende Ziele empfohlen: Chiusi und Cortona, berühmte Städte etruskischen Ursprungs, die Klöster Sant'Antimo und Monte Oliveto Maggiore, mittelalterliche Städte wie Cetona und Città della Pieve sowie Pienza, die "Perle der Renaissance". Naturfreunde finden im Val d'Orcia oder auf dem Monte Amiata wunderbare Spazierwege. In Montepulciano gibt es Tennisplätze, eine Tanzschule und ein Fitness-Zentrum, in Chianciano (8 km entfernt, mit dem Bus zu erreichen) das nächste Schwimmbad. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der Thermalbäder in Bagno Vignoni, Bagni di S. Filippo oder San Casciano dei Bagni (nur mit dem Auto zu erreichen).

Wem der Sinn nach Musik, Theater und Festen steht, der hat im Sommer die Qual der Wahl: Dorffeste aller Orten, die Piazza wird zur Theaterbühne und Ausstellungen sowie Umzüge in traditionellen Kostümen lassen mancherorts das Mittelalter wieder auferstehen. Auch die Konzerte ("I Concerti di Palazzo Ricci") der Hochschule für Musik und Tanz Köln / Deutschland, die hier ihren europäischen Sitz hat, bereichern den Sommer in Montepulciano. Nicht zu vergessen: Die Toskana ist auch Treffpunkt für Weinfreunde und Gourmets. Von deftiger Bauernkost bis zur Luxusküche gibt es für jeden Geschmack und Geldbeutel das Richtige - und dann wären da noch berühmte Weine wie der Vino Nobile oder der Brunello...

Dank der hervorragenden Anbindung an das Autobahn- und Zugnetz ist Montepulciano zudem ein perfekter Ausgangspunkt für Ausflüge zu den kulturellen Zentren Mittelitaliens: Siena, Arezzo, Perugia und Assisi sind etwa 50-100 km entfernt, vom Bahnhof in Chiusi/Chianciano Terme aus gelangt man in wenig mehr als einer Stunde auch nach Rom oder Florenz.

Zu allen Italienischkursen gehört ein Begleitprogramm, das es den Teilnehmern ermöglicht, einen besseren Einblick von der Vergangenheit und Gegenwart der Region rund um Montepulciano zu gewinnen. Die Teilnahme an den Ausflügen ist fakultativ, die Kosten sind nicht in den Kursgebühren enthalten. Einige Beispiele:

Stadtführung durch Montepulciano
Gemeinsam unternehmen wir einen Spaziergang durch die Straßen der Stadt, bei dem wir Geschichte und die Schönheit ihrer Kunstschätze entdecken und dabei unser "Zuhause auf Zeit" kennen lernen. Im historischen Zentrum besuchen wir Kirchen und Paläste, die die Geschichte der italienischen Architektur vom Mittelalter an, und insbesondere der Renaissance widerspiegeln. Neben Zeugnissen der etruskischen und der römischen Epoche finden sich Barockkirchen ebenso wie das Teatro Poliziano aus dem ausgehenden 18. Jahrhundert.

Ausflug nach Montalcino und Sant'Antimo
Montalcino - in der ganzen Welt für seinen Brunello bekannt - liegt auf einem Hügel und überstrahlt das gesamte Umland. Das herausragende Bauwerk der Stadt ist die eindrucksvolle Burg aus dem 14. Jahrhundert, von deren Türmen aus man eine herrliche Weitsicht genießt: An klaren Tagen überschaut man die südliche Toskana bis hinunter ins Latium. Handwerksbetriebe, kleine Cafés und Läden mit für die Region typischen kulinarischen Spezialitäten sind in unmittelbarer Nachbarschaft des sehenswerten Rathauses, des Bischofspalastes mit den städtischen Museen, des antiken Kreuzes von Sant'Antimo und der Kirchen Sant'Agostino, Sant'Egidio und San Francesco, allesamt im 13. und 14. Jahrhundert erbaut, zu finden. Die Abtei Sant'Antimo, bekannt auch für die noch heute von den Mönchen vorgetragenen gregorianischen Gesänge, gilt als eine der schönsten romanischen Kirchen der Toskana.

Weinprobe in der Cantina Crociani
Der Besuch des Weinkellers Crociani und die dort stattfindende Verkostung zählt zu den Klassikern des Sasso-Freizeitprogramms und erfreut sich bei unseren Studenten größter Beliebtheit. In dem Weinkeller scheint die Zeit stehen geblieben zu sein, und immer wieder gibt es Neues und Spannendes zu entdecken - wie den erst kürzlich entdeckten und freigelegten unterirdischen Gewölbegang, der in vergangener Zeit Teil eines etruskischen Grabes gewesen sein mag oder aber als geheimer Fluchtweg bei feindl...